Bestellen Sie noch heute, um von einer kostenlosen Lieferung zu profitieren.
 

Disc-Kompatibilitätsleitfaden

Die folgenden Discs sind mit 3∙2∙1 Systemen kompatibel:

Videokompatibilität

DVD

DVD-R

DVD-RW

VCD

Audiokompatibilität

CD

CD-R

CD-RW

MP3-CD

DVD-R DL (Dual Layer), DVD+R, DVD+RW, DVD+R DL, SVCD: Diese Formate werden offiziell nicht unterstützt. Sie können jedoch abhängig von der Marke der Disc, der für die Aufnahme verwendeten Software und der Qualität des CD-/DVD-Brenners wiedergegeben werden. Falls eine solche Disc jedoch nicht wiedergegeben wird, liegt dies daran, dass das Format nicht unterstützt wird.

DVD-Audio: Manche DVD-Audio-Discs enthalten Dolby Digital-Tracks, die alle DVD-Player (einschließlich der Bose® DVD-basierten Systeme) wiedergeben können. DVD-basierte Bose Systeme geben nur den Dolby Digital-Audiotrack wieder. Bei einigen DVD-Audio-Discs sind die Dolby Digital-Tracks auf der entgegengesetzten Seite der Disc, bei anderen findet sich die Option im Setup-Menü der Disc. Zur Wiedergabe des DVD-Audioformats muss ein spezifisch dedizierter DVD-Audio-Player verwendet werden. Ein externer DVD-Audio-Player kann an ein Bose System angeschlossen werden, aber nur dessen Stereoausgang kann verwendet werden. Bose Systeme verfügen nicht über Multikanal-Eingangsbuchsen zur Aufnahme der Multikanalausgabe von einem DVD-Audio-Player.

Super Audio-CD (SACD): Das System gibt nur Standard-CD-Audio-Tracks auf einer hybriden SACD-Disc wieder. Hybride Discs enthalten sowohl das SACD- als auch Standard-CD-Formate. Wenn es sich bei der SACD-Disc nicht um eine hybride Disc handelt, benötigen Sie einen speziellen SACD-Player. Schließen Sie diesen Player über die Stereoeingänge oder AUX IN an das Bose System an. Da das Bose System nicht über Multikanal-Eingangsbuchsen verfügt, wird der Ton vom SACD-Player in Stereo wiedergegeben.

DualDisc: Die CD-Seite einer DualDisc entspricht nicht den Red Book Standards von Phillips und Sony und DualDiscs dürfen nicht mit dem CD-Logo gekennzeichnet werden. Die CD-Seite der DualDisc wird möglicherweise nicht konsistent oder überhaupt nicht wiedergegeben. Die meisten DualDiscs sind mit einer von zwei Warnungen gekennzeichnet:

"Diese Disc ist zur Wiedergabe auf Standard-DVD- und -CD-Playern bestimmt. Sie kann möglicherweise auf bestimmten Auto-CD-Playern, CD-Playern mit Fronteinschub und Mega-Disc-Wechslern nicht wiedergegeben werden."

"Die Audio-Seite dieser Disc entspricht nicht den CD-Spezifikationen, darum können nicht alle DVD- und CD-Player die Audio-Seite dieser Disc wiedergeben."

Die DVD-Seite einer DualDisc entspricht den Spezifikationen des DVD-Forums. DualDiscs dürfen mit dem DVD-Logo gekennzeichnet werden.

MP3-Kompatibilitätsanforderungen

Bose Systeme geben keine MP3 wieder, die mit weniger als 64 Kbit/s aufgenommen wurden. Unterhalb dieses Werts ist die Audioqualität sehr gering. Bose Systeme können Schwierigkeiten mit der Wiedergabe von MP3s haben, die mit einer variablen Bitrate aufgenommen wurden. Möglicherweise wird der Track wiedergegeben, aber wenn die Bitrate unter 64 Kbit/s fällt, verfügt der Decoder nicht über ausreichend digitale Informationen zur Audiowiedergabe. MP3s, die mit einer Lautstärkeregelung erstellt wurden, sind mit Bose Systemen nicht kompatibel. (Aktuelle Versionen von MusicMatch, einer Software zum Importieren von CDs, verfügen über eine Lautstärkeregelung, die, wenn sie aktiviert ist, eine konsistente Lautstärke für alle Tracks schafft.) Die Namen von MP3-Dateien dürfen nur einen Punkt "." enthalten. Das System sucht nach der Dateierweiterung .MP3, um den Dateityp zu identifizieren. Das System wäre zum Beispiel nicht in der Lage, einen Dateinamen mit zwei Punkten wie "HILL ST. BLUES.MP3" zu interpretieren, da sie als eine ". BLUES"-Datei erkannt würde. Informationen wie Grafiken und Songtexte werden möglicherweise von Ihrem System nicht erkannt (die neuesten Programme zum Importieren von CDs können Ihnen helfen, zwischen Tags von ID3 Version 1 und 2 zu unterscheiden und ermöglichen Ihnen möglicherweise, Version 2 in Version 1 zu konvertieren). Verwenden Sie keine Software wie Direct CD, die Microsoft Internet Explorer verwendet, um Dateien von einer Festplatte auf eine CD zu ziehen und abzulegen. Diese Art, CDs zu brennen, erzeugt CDs, die mit Ihrem System nicht kompatibel sind. Verwenden Sie eine Software, die eine eigene Benutzeroberfläche anzeigt.

Empfohlene MP3-Formate

Bose Systeme sind kompatibel mit Discs, die in einer oder mehreren Sitzungen erstellt wurden, darunter in einer Sitzung erstellte Discs mit gemischten Modi. CDs müssen finalisiert sein, um auf Lifestyle® und 3∙2∙1 Systemen wiedergegeben zu werden. Wave® music systems und TriPort® CD systems geben CDs wieder, die noch nicht finalisiert wurden. Diese Formate werden empfohlen:

Verbundene und nicht verbundene Sitzungen

Internationale (nicht englische) TTAG- und ID3-Tag-Informationen

Kompatibel mit UDF-Formaten: Festes oder variables Paket, Version 1.5 oder 2, UDF mit ISO-Bridge, Easy CD-Format (das ein anderes Verfahren verwendet)

Modus 1 und Modus 2 (Form 1 und Form 2)

Disc-Format ISO9660 mit oder ohne Erweiterung

Auf Macintosh mittels ISO-Image gebrannte Disc

MPEG 2.5 Ebene 3

MP3-Tipps

Sie sollten eine CD nur in einer Sitzung brennen. Die Wiedergabe einer Disc die in mehreren Sitzungen erstellt wurde (Multisession-Disc) ist möglich, jedoch ist eine Kompatibilität nicht immer gegeben und die Audiowiedergabe kann unter Umständen unterbrochen sein. Importieren Sie CDs mit mindestens 128 kbit/s und einer Abtastfrequenz von 44,1 KHz.

Haben Ihnen diese Informationen geholfen?

Senden

Vielen Dank für Ihren Kommentar.